Aktuelles

Praxismitteilungen

Liebe Patienten!

Die Corona-Virusepidemie hat auch Auswirkungen auf unseren Praxisalltag. Nachdem wir die Praxis am 19. u. 20.3. kurzfristig schließen mussten, haben wir versucht, so viele einbestellte Patienten wie möglich telefonisch davon zu unterrichten, um ihnen unnötige Wege zu ersparen. Dies ist uns fast vollständig gelungen. An dieser Stelle sei nochmals daran erinnert, insbesondere ihre telefonischen Kontaktdaten bei uns immer aktuell zu halten und über die Nutzung von Mailboxen oder Anrufbeantwortern sicher zu stellen, dass wir Sie im Bedarfsfall auch erreichen können!

Desweiteren haben wir uns entschlossen, aller Voraussicht nach, die Praxis ab Montag wieder für die Notfallversorgung und alle anderen unaufschiebbaren Termine bis Ende der Woche zu öffnen.

Routinetermine und Kontrollen ohne Beschwerden sollten unbedingt verschoben werden. Wenn Sie einen Termin haben, selbst völlig gesund sind und trotzdem vorbeikommen wollen, dann können Sie dies gerne in eigenem Ermessen tun, aber tragen dann bitte selbst auch Sorge für einen ausreichenden Selbstschutz und die Verantwortung für Ihre Entscheidung!

D.h. konkret: Sie kommen hier bitte mit Mundschutz her! Wenn Sie keinen kaufen können, dann basteln Sie sich bitte selbst einen! Anleitungen dafür gibt es genug im Internet. Abgesehen davon, ist Ihrer Fantasie, wie man Stoff vor Mund und Nase befestigt, keine Grenze gesetzt. Handschuhe sind nicht so wichtig, wenn Sie die Hände ausreichend desinfiziert haben.

Wir achten seit jeher in unserer Praxis auf Hygiene und Sauberkeit. So haben wir bereits schon lange vor der Corona-Epidemie an erkältete Patienten Mundschutzmasken verteilt, bevor sie sich in unser Wartezimmer setzten! In diesem Sinne übernehmen wir selbstverständlich auch weiterhin die Verantwortung für Ihre Sicherheit, sind aber in dieser Ausnahmesituation extrem abhängig davon, dass auch Sie, als Patienten und Patientinnen, Ihren Teil der Verantwortung übernehmen!

Das heißt konkret: Wenn Sie selbst Erkältungssymptome haben, dann sorgen Sie durch das Tragen einer Schutzmaske und ausreichende Desinfektion bereits IM VORFELD für einen ausreichenden Schutz Ihrer Umgebung (siehe oben). Alle Risikopatienten sollten in erster Linie zuhause bleiben. Es sei denn, Sie entscheiden in einer persönlichen Nutzen-Risiko-Abwägung, dass Sie sich dennoch in unserer Praxis vorstellen möchten. Wir entscheiden dann (bitte ohne große Diskussion Ihrerseits!) über die Notwendigkeit einer Behandlung.

Für alle, die in die Praxis kommen und eine möglichst kurze Aufenthaltszeit anstreben, haben wir eine Videosprechstunde eingerichtet. Sie können sich demnächst in unserem zukünftigen Menüpunkt "Videosprechstunde" auf dieser Homepage darüber informieren oder schon jetzt indem Sie vorab auf die Internetseite www.elvi.de des Anbieters gehen. 

23.3.20 8:00 Uhr +++Zur Zeit sind die Server der Videosprechstunden komplett überlastet.+++

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Abwesenheit und Urlaube:

In der Zeit vom 30.3. bis 14.4.2020 bleibt die Praxis urlaubsbedingt geschlossen.

Nächster Notdienst:

Der augenärztliche Notdienst findet am Wochenende in der Zeit von 10.00 - 16.00 Uhr in der Notfallambulanz des Nordstadt-Krankenhauses, Haltenhoffstr. 41 in 30167 Hannover statt.

Eine telefonische Kontaktaufnahme erfolgt über die landesweit gültige Nummer 116 117.

Besetzt wird der Notdienst durch niedergelassene Augenärzte aus der Region Hannover und Hildesheim.

Dr. Hervatin hat das nächste Mal am Sonntag, den 14.06.2020 Notdienst.

Newsfeed der deutschen Ärztezeitung

News